Power Smoothie für die Haut – Stilikone IRMA im exklusiven Interview

Sie ist Trendsetter, Globetrotter, Stilikone und Lifestyle-Expertin. IRMA ist die bezaubernde Illustration der Münchener Illustratorin Jasmin Khezri. Zusammen entdecken sie die Welt, treffen interessante Menschen und teilen mit uns ihre Freude am Leben, Mode, Beauty und Lifestyle auf Ihrem Blog https://www.irmasworld.com/

Fasziniert von der ultimativen Anti-Aging Wirkung bestimmter Nahrungsmittel, wollte IRMA mehr erfahren über eine der neusten BABOR Innovationen, die Collagen Booster Infusion, bei der unter anderem die schwarze Johannisbeere zur Optimierung des Kollagen- und Elastinfasergeflechts der Haut enthalten ist. Wer könnte Ihr dazu mehr erzählen als Andrea Weber, Leitung des Forschungs- und Innovationszentrums bei BABOR .

 

IRMA: Welche Inhaltsstoffe machen den Effekt aus?

Andrea Weber: Wir haben für die Collagen Boost Infusion einen fruchtigen Smoothie gemixt, der nicht nur köstlich klingt, sondern auch eine super Beautywirkung hat. Er enthält Extrakte aus der Passionsblume, der schwarzen Johannisbeere und Weinblättern. Was so wundervoll nach Frische und Frühling klingt wirkt biomimetisch. Das bedeutet, dass er ganz natürlichen Hautfunktionen nachempfunden ist. Er schützt das Collagen in der Extrazellulären Matrix und verhindert so, dass unsere Haut schlaffer wird. Gleichzeitig verhindert er die Verzuckerung der Fasern und – das ist das i-Tüpfelchen – baut neues Kollagen auf. So plumpt er dreifach und macht einen super-frischen Teint.

 

IRMA: Kann ich den Booster mit einer Creme vermischen, bzw. wie ist er anzuwenden bei trockener/öliger Haut?

Andrea Weber: Wie bei einem frisch gepressten Saft liebe ich den Booster vor allem pur. So wirkt er auch am besten. Die besonders leichte Textur kann schnell in die Haut eindringen und ihre Wirkung entfalten. Danach ganz einfach die Lieblingscreme auftragen. Da der Booster ganz leicht ist, ist er ideal sowohl für ölige Haut als auch trockene Haut.

 

IRMA: Was ist der Unterschied zwischen Ampulle und Booster? Könnte ich auf Reisen den Booster mit einer Ampulle ersetzen?

Andrea Weber: Der Booster ist eine intensive 4-Wochen Kur – so als würde unsere Haut eine spezielle Frische-Diät machen. Gerade im Frühling ist das toll, um mit neuer Energie in die sonnigen Tage zu starten. Ampullen andererseits sind Wochenkuren, die man am besten aufeinander aufbaut. Es gibt aber tatsächlich eine Collagen Booster Ampulle, die nach dem Kick-Off den Effekt aufgreifen kann und den Collagen Boost beibehält. Das ist der Smoothie-to-go für unterwegs.

IRMA: In Sachen Ernährung & Lifestyle: Was sollte während der 4 wöchigen (kick-off) Kur Phase beachtet werden um das Ergebnis noch effektiver zu machen?

Andrea Weber: Wer seine Haut von innen mit so einem Power-Produkt erfrischt, hilft ihr, wenn er auch von außen auf Frische setzt. Das heißt vor allem: Viel trinken. Am besten drei Liter am Tag. Außerdem sollte jetzt der leckere Latte mal weggelassen und lieber auf Wasser oder Kräutertees gesetzt werden.

IRMA: Was kommt nach der 4-Wochen Kur: Wie halte ich das Ergebnis stabil? Auf welche Pflege(rituale) muss ich achten? Was kann ich ernährungstechnisch und im Alltag für ein nachhaltiges Ergebnis beachten?

Andrea Weber: Nach diesem Turbo-Start in Sachen Schönheit empfehle ich die Pflege mit der Collagen Booster Ampulle und der Collagen Booster Cream. Das sind super Produkte, um die Kollagenproduktion in Gang zu halten. Bei der Reinigung gilt es, ein mildes Produkt zu wählen, das den schützenden Lipidfilm der Haut nicht angreift. Außerdem gilt weiterhin: viel trinken. Wasser versteht sich.

 

IRMA: Gibt es special Tipps und Tricks zur Aufbewahrung bzw. Anwendung des Produktes? Im Kühlschrank aufbewahren, spezielle Auftragetechnik, wie bereite ich die Haut bestmöglich auf das Produkt vor, z.B. für den Home-Spa-Effekt?

Andrea Weber: Die Collagen Boost Infusion wirkt am besten nach der gründlichen Reinigung der Haut. Ein- bis zweimal die Woche darf gepeelt werden. Wer es richtig krachen lassen möchte, wählt dazu ein Fruchtsäure-Peeling. Jetzt sind abgestorbene Hautschüppchen entfernt und die Haut kann das Serum richtig gut „trinken“. Das Serum klopfe ich immer ganz leicht in die Haut ein. Dazu gebe ich die Flüssigkeit in die hohle Hand und trage sie portionsweise mit den Fingerspitzen auf. Am Ende „drücke“ ich mit der flachen Hand sanft das Konzentrat in die Haut ein.

Vielen Dank IRMA für das tolle Interview mit Andrea Weber.

Entdecke die bezaubernde Welt von IRMA auf https://www.irmasworld.com/

 

No Comments Yet.

Leave a Reply